20.12.2017

Spenden statt Schenken VR Bank Rhein-Sieg unterstützt BürgerStiftungLohmar

Seit vielen Jahren verzichtet die VR-Bank Rhein-Sieg auf persönliche Geschenke für die 130.000 Kunden, die von ihnen in ihren 28 Geschäftsstellen betreut werden.
Die Genossenschaftsbank nutzt die finanziellen Ressourcen um regionale Einrichtungen und Institutionen zu fördern. Kurz vor Weihnachten überraschte die Bank in diesem Jahr auch die BürgerStiftungLohmar mit einer Einladung in die Hauptstelle am Europaplatz.
2.500 Euro überreichten die Herren des Vorstandes Dr. Martin Schilling (Vorsitzender), Holger Hürten, Ralf Löbach und Andre Schmeis an die Geschäftsführerin der BürgerStiftungLohmar, Gabriele Willscheid und die Stifterin Susanne Deisenroth.
Die Kooperation mit den Kommunen und vielen gemeinnützigen Vereinen und
Organisationen trägt dazu bei, Lebens- und Liebenswertes für
Groß und Klein zu erhalten. „Wir sind stolz darauf, dass es in jeder Stadt bzw.
Gemeinde unseres Geschäftsgebietes eine Form der gesellschaftlichen
Selbstorganisation von Bürgern für Bürger gibt. Die Bürgerstiftungen setzen sich
fördernd und operativ für das lokale Gemeinwohl ein – auch das wollen wir
unterstützen“, so Dr. Martin Schilling.
„Den Verantwortlichen der Stiftungen und Wohltätigkeitsaktionen unserer Tageszeitungen bzw. des Radios gebührt für ihre Arbeit unsere höchste Anerkennung, die wir durch unsere Spende unterstreichen wollen“, erklärte Dr. Martin Schilling im Beisein der entsprechenden Repräsentanten bei der feierlichen Übergabe. „Wir sehen es als unsere Verpflichtung, uns auch um die Menschen zu kümmern, die am Rande der Gesellschaft leben.“
Die beiden Repräsentantinnen der BürgerStiftungLohmar zeigten sich hocherfreut und dankten der VR-Bank für die großzügige Spende.

 v.l.n.r.: V. Hürten, M. Schilling, R. Löbach, A. Schmeis, G. Willscheid, S. Deisenroth

Zurück