22.06.2019

Vier Fliegen mit einer Klappe

BürgerStiftungLohmar unterstützt den Jazz&Modern Dance Club mit 1400 Eu-ro

Jugend, Sport, Kultur und Städtepartnerschaft: Gleich vier Fliegen mit einer Klappe schlägt die BürgerStiftungLohmar. Wobei: Die Klappe ist in diesem Fall ein großer Spendenscheck in Höhe von 1400 Euro, den die Stiftungsgeschäftsführerin Gabriele Willscheid zusammen mit dem Stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Johannes Bolten an Andrea Kaseler-Fegert, die Vorsitzende des Jazz&Modern Dance Club Lohmar, überreichte. 

Im Fokus der Spende, betonte die Geschäftsführerin, stehe natürlich vor allem die Förderung des Tanznachwuchses, der sich jetzt in neuen Trikots präsentiert. Dass zugleich auch andere Bereiche unterstützt werden, ist ein schöner Nebeneffekt. 

Zum einen zählt der Tanz zum Hochleistungssport, zum anderen ist er selbstredend auch eine kulturelle, eine künstlerische Leistung und die Förderung der Lohmarer Städtepartnerschaft ergibt sich aus der Tatsache, dass die Weltmeisterschaft in Ballett diesmal im portugiesischen Braga ausgetragen wird, zum dem auch die Lohmarer Partnerstadt Vila Verde gehört. 
„Besser geht’s nicht“, meinte Gabriele Willscheid, und auch Dr. Johannes Bolten versicherte: „Über die Bewilligung der Spende und auch über die Höhe der Finanzspritze, mussten wir im Vorstand nicht lange diskutieren.“
Ohnehin setzt die Bürgerstiftung auf ein Aushängeschild der Stadt Lohmar. Der Jazz&Modern Dance Club tanzt sozusagen in der 1. Liga, er gehört zum Leistungskader von Nordrhein-Westfalen. 
Mit Alina Hartmann hat der Verein schon eine Ballettweltmeisterin in seinen Reihen, bei der Europameisterschaft erreichten die Tänzerinnen unter 3000 Starterinnen und Startern immerhin den stolzen 12. Platz. 
Im Modern Dance kann der Lohmarer Club unter anderem auf eine Deutsche Meisterin und eine Vizemeisterin verweisen, erzählt die Vorsitzende Andrea Kaseler-Fegert stolz. 

„Einen solchen Fleiß und Ehrgeiz unterstützen wir natürlich immer wieder gerne“, meint Gabriele Willscheid, zumal der Tanz in der Gruppe auch den Teamgeist stärke, die gegenseitige Wertschätzung fördere und, auch ein ganz wichtiger Aspekt, Spaß macht.

 

Was klassisches Ballett allerdings mit Modern Dance gemein hat, war ihr zunächst ein Rätsel. Doch sei, so erklärte Doris Schuster-Weber, Ballett unabdingbare Voraussetzung für Modern Dance und dafür, dass die Kleinen eines Tages bei den Mikados, der Paradetruppe des Vereins, mittanzen können. Mit ihrer Finanzspritze trägt die BürgerStiftungLohmar zum Erfolg bei. Und dafür bedankte sich Andrea Kaseler-Fegert denn auch herzlich mit einem üppigen Blumenstrauß.

 Dr. Johannes Bolten und Gabriele Willscheid, beide BürgerStiftungLohmar überreichen den Tänzerinnen einen stattlichen Scheck. Andrea Kaseler-Fegert, Jazz&Modern Dance Club dankt mit einem üppigen Blumenstrauß.

Dr. Johannes Bolten und Gabriele Willscheid, beide BürgerStiftungLohmar überreichen den Tänzerinnen einen stattlichen Scheck. Andrea Kaseler-Fegert, Jazz&Modern Dance Club dankt mit einem üppigen Blumenstrauß.

 

Zurück