27.01.2019

„Aber ich kann ja noch nicht mal lesen und schreiben“

BürgerStiftungLohmar unterstützt Fair-Trade-Workshop der OGATA Birk

„Mein größter Wunsch wäre, später einmal in einem Büro zu arbeiten. Da muss man nicht so schwer tragen. Aber ich kann ja nicht mal lesen und schreiben.“ Die kleine Joelma kann nicht zur Schule gehen, weil sie, seit sie 11 Jahre wurde, Tag für Tag von 7.00-18.00 Uhr auf einer Kakao-Plantage in Brasilien arbeiten muss. Sie sammelt die Kakaofrüchte und trägt die schweren Körbe zu der Stelle, wo die Kakaobohnen aus der Schale geholt werden.
„Wenn wir Kinder nicht mitarbeiten würden, würden meine Eltern nicht genug verdienen. Wenn einer krank wird, gibt es kein Geld und wir können weniger zu essen kaufen“, so erzählte die kleine Joelma der OroVerde Tropenwaldstiftung.
Armes Mädchen! Aber Brasilien ist weit weg, und da können wir hier in Lohmar doch nichts daran ändern…
Stimmt nicht! Das wissen inzwischen die Kinder der OGATA Birk, denn sie haben in einem Fair-Trade-Workshop gelernt, dass wir alle ein wenig dazu beitra-gen können, unsere Welt ein Stückchen gerechter zu machen.
„Wir, die BürgerStiftungLohmar, unterstützen gerne Projekte in Lohmar, die sich mit dem Fair-Trade-Gedanken beschäftigen, denn nur in einer gerechten Welt ist ein nachhaltiges, friedliches Miteinander möglich“ erklärt Gabriele Willscheid, Geschäftsführerin der BürgerStiftungLohmar. Gemeinsam mit Stifter Oliver Mülln überreichte sie einen Spendenscheck an die OGATA.
Insgesamt lobte die Stiftung 1000 Euro aus, um die sich Vereine, Institutionen, Schulen, OGATAS und Kindergärten bewerben konnten.
400 Euro davon gehen an die OGATA Birk für einen Workshop mit Dipl. Ing. Sigrun Jungwirth, die den Kindern den fairen Handel – Fair Trade und seine Chancen anschaulich und einprägsam nahebrachte. Nick, Nela, Laura, Mathea, Iwan, Salya, Pia und die anderen Kinder erkennen jetzt ganz leicht Kakao, Kaffee, Schokolade oder die vielen anderen Produkte, die das FairTrade-Siegel tragen und können ihre Eltern beim fairen Einkaufen bestens beraten.
Tobias Voßemer, Leiter der Grundschule Birk und die Leiterin der OGATA Birk, Agnes Fugger, sind sich einig: „Wir machen auch in 2019 weiter, denn immer wieder kleine Schritte führen am besten zum Ziel!“
Schließlich bekundeten alle: „Wir helfen hier in Lohmar nach besten Kräften, dass möglichst alle Kinder auf der Welt fair behandelt werden und zur Schule gehen können, damit sie eine bessere Zukunft haben“. „Und die BürgerStiftungLohmar ist natürlich dabei“, versprach Gabriele Willscheid.

 

Fotos: BürgerStiftungLohmar
Die BürgerStiftungLohmar räumt den Redaktionen die Nutzungsrechte an den hiermit übermittelten Bildern zum Zwecke der Berichterstattung honorarfrei ein.

 

Bildunterschrift v.l.n.r.:
Reihe 1: Pia, Mathea, Gabriele Willscheid, Laura, Nick, Nela, Iwan
Reihe 2: Tobias Voßemer, Oliver Mülln, Sigrun Jungwirth, Salya, Agnes Fugger

Zurück