24.11.2019

Allrounderin mit Herz und Verstand

Kira Frädtke mit dem Studienstipendium der BürgerStiftungLohmar ausgezeichnet

Sie ist eine Kämpfernatur, eine Allrounderin mit Herz und Verstand: Mit Kira Frädtke zeichnete die BürgerStiftungLohmar, wie deren Geschäftsführerin Gabriele Willscheid betonte, eine ganz besondere Persönlichkeit mit dem nunmehr 14. Studienstipendium aus.

tl_files/BSL/Bild 1.jpg

v.l.n.r.: Mit der Stipendiatin Kira Frädtke, Mitte, freuen sich ihre Mutter Catrin Frädtke, Schulleiter Mario Heese, Geschäftsführerin Gabriele Willscheid, Bürgermeister Horst Krybus, Vorsitzende Renate Krämer, Freundin Anna Simmerkus und die Stifter Rainer Krämer und Dr. Johannes Bolten

 

Die Verleihung des Stipendiums, mit dem herausragende schulische Leistungen und die soziale Verantwortung von jungen Menschen gewürdigt werden, die am Lohmarer Gymnasium ihr Abitur abgelegt haben, zählt zu den jährlichen Highlights im Terminkalender. Da war es auch für Bürgermeister Horst Krybus Ehrensache, an der Feierstunde auf Schloss Auel teilzunehmen. Selbstredend konnte die Vorsitzende Renate Krämer auch Schulleiter Mario Heese sowie ihren Stellvertreter Dr. Johannes Bolten und Stifter Rainer Krämer begrüßen. Im Mittelpunkt stand freilich Kira Frädtke, die ihre Mutter, Catrin Frädtke, und ihre beste Freundin, Anna Simmerkus, mitgebracht hatte, um mit ihnen gemeinsam den Erfolg zu feiern und mit Sekt anzustoßen.

Natürlich, so die Gabriele Willscheid in ihrer Laudatio, habe die herausragende schulische Leistung der neuen Stipendiatin im Vordergrund gestanden. Beeindruckt habe die Jury, der neben der Geschäftsführerin auch Dr. Bolten und Vorstandsmitglied Joachim Schwellenbach angehören, aber nicht nur die Eins vor dem Komma, sondern auch, unter welch schwierigen Umständen Kira Frädtke ihre Leistung erbracht habe. Denn ihre bis dahin unbeschwerte Kindheit und Jugend wurde vom unerwarteten Tod des Vaters jäh beendet. „Das verdient unser aller Respekt, unser aller Bewunderung“, so die Laudatorin.

Bewundernswert fand die Jury auch, dass Kira Frädtke alles andere als eine Karrieristin ist, die nur ihre persönlichen Ziele verfolgt. Im Gegenteil: Sie habe während ihrer Schulzeit eine „absolut außergewöhnliche soziale Kompetenz“ gezeigt. Sie sei immer ansprechbar und hilfsbereit für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler auch der jüngeren Jahrgänge gewesen. Sie war Coach für das Projekt business@school, und sie brachte sich tatkräftig bei schulischen Veranstaltungen ein, bei Weihnachtsfeiern, beim Abiball, beim Waffelbacken oder beim Tag der offenen Tür.

Dazu passt, dass die Abiturientin zunächst ein freiwilliges soziales Jahr an der Rhein-Sieg Reha in Hennef absolvieren will, bevor sie sich für ein Studium entscheidet. „Ich finde das super. Sie helfen anderen Menschen und werden aus dem Bundesfreiwilligendienst ganz sicher viel für ihr weiteres Leben mitnehmen“, zeigte sich Gabriele Willscheid überzeugt.

 Zugleich gönnt sie sich mit dem Sozialen Jahr aber auch ein wenig Bedenkzeit. 

Mit ihren Noten könnte sie alles studieren, denn ihre Kenntnisse sind breit gefächert, sie ist eine Allrounderin. In allen Fächern findet sich mindestens eine Zwei, meistens eine Eins. 
In der engeren Wahl stehen freilich Medizin und Nachhaltige Sozialpolitik. 

„Es entspricht Ihrem Verantwortungsbewusstsein, dass Sie eine solche Entscheidung, immerhin eine Entscheidung für das Leben, nicht über dem Knie zerbrechen“, meinte die Stiftungsgeschäftsführerin und fügte hinzu: „Die Welt steht ihnen jedenfalls offen mit dem hervorragenden Abiturzeugnis und ihren fundierten Sprachkenntnissen.“ In der Tat: Kira Frädtke hatte sich früh dafür entschlossen, den bilingualen Bildungsgang des Gymnasiums zu absolvieren. Die Abiturprüfung im Fach Geschichte hat sie in Englisch abgelegt, daneben spricht sie fließend Französisch. 
Gabriele Willscheid: „Wir sind stolz, dass Sie unsere Stipendiatin 2019 sind!“

tl_files/BSL/Bild 2-Sti19.jpg

v.r.n.l.: Renate Krämer, Gabriele Willscheid und Dr. Bolten gratulieren Kira Frädtke und ihrer Mutter Catrin Frädtke mit Urkunde und Blumenstrauß.

Zurück